Zutaten vom Absinth

Was sind sind die Zutaten vom Absinth?

Absinth, oft als «Die Grüne Fee» bezeichnet, ist ein hochprozentiges, aromatisches Destillat, das aus einer Kombination verschiedener Kräuter und Pflanzen hergestellt wird. Die Komplexität und der Reiz von Absinth liegen in seiner einzigartigen Zusammensetzung und den daraus resultierenden Aromen und Effekten. Die Grundzutaten sind entscheidend für seinen charakteristischen Geschmack und seine Eigenschaften.
Da ein guter Absinth Hersteller seine Rezept nicht verrät, kann ich dir natürlich nicht die ganzen Zutaten nennen. Hier im Beitrag geht es vor allem um die Grund-Zutaten vom Absinth.

Wermut (Artemisia absinthium)

Was ist Wermut
Was ist Wermut
  • Hauptbestandteil und Namensgeber: Wermut ist das Herzstück von Absinth und gibt dem Getränk nicht nur seinen Namen, sondern auch sein charakteristisches, bitteres Aroma.
  • Geschichte und Nutzung: Wermut ist seit langem für seine medizinischen Eigenschaften bekannt und war ein wichtiger Bestandteil vieler traditioneller Rezepte und Heilmittel.

Anis

Was ist Anis
Was ist Anis
  • Süßliches Aroma: Anis liefert ein süßes, lakritzartiges Aroma, das den bitteren Geschmack des Wermuts ausgleicht.
  • Louche-Effekt: Die in Anis enthaltenen ätherischen Öle sind für die milchige Trübung (Louche-Effekt) verantwortlich, die auftritt, wenn Wasser zu Absinth hinzugefügt wird.

Fenchel

Was ist Fenchel
Was ist Fenchel
  • Aromatische Süße: Fenchel, oft in Kombination mit Anis verwendet, verstärkt das süße, würzige Aroma des Getränks.
  • Komplexität des Geschmacks: Fenchel trägt zur Geschmackstiefe und Komplexität von Absinth bei und harmoniert gut mit den anderen Zutaten.

Weitere Kräuter und Botanicals

  • Hyssop und Melisse: Beide Kräuter tragen durch ihre minzigen, leicht zitronigen Noten zur Frische und zum charakteristischen Grünton von hochwertigem Absinth bei.
  • Engelwurz: Oft für ihre erdigen, würzigen Noten geschätzt, kann Engelwurz dem Absinth zusätzliche Tiefe und Komplexität verleihen.
Absinth Zutaten und Herstellung
Absinth Zutaten und Herstellung

Alkoholbasis

Hochprozentig: Absinth wird normalerweise mit einer sehr hohen Alkoholbasis hergestellt, die nicht nur die Extraktion der Aromen aus den Kräutern ermöglicht, sondern auch zur langen Haltbarkeit des Getränks beiträgt.

Zubereitung

Mazeration und Destillation: Die Kräuter werden zunächst in Alkohol mazeriert und dann destilliert. Dieser Prozess extrahiert die Aromen und ätherischen Öle, die Absinth seinen charakteristischen Geschmack und seine Eigenschaften verleihen.

Absinth und seine Vielfalt

Varianten:
Es gibt sowohl grünen (vert) als auch weissen (blanc) Absinth. Grüner Absinth erhält seine Farbe durch die Zugabe von Chlorophyll aus Kräutern nach der Destillation, während weisser Absinth klar bleibt.

Etwas ausführlichere Informationen findest du hier im Blog.

Regionale Unterschiede:
Je nach Herkunftsregion und Hersteller können die Rezepturen variieren, was zu einer bemerkenswerten Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Stilen führt.

Absinth ist also weit mehr als nur ein Getränk – es ist eine komplexe Mischung aus Geschichte, Kultur, Botanik und Handwerkskunst. Jede Zutat trägt auf ihre Weise zum unverwechselbaren Charakter und zur Mystik dieses historischen Elixiers bei.




Newsletter Abonnieren

Nach oben scrollen