Kater nach dem Absinth

Absinth geniessen ohne Kater und Müdigkeit am nächsten Tag?

Absinth ist ein hochprozentiger Alkohol, der oft mit einer Vielzahl von Kräutern aromatisiert wird. Darunter als Hauptbestandteil Wermut, Anis und Fenchel. Im Gegensatz zu populären Mythen und Legenden macht Absinth nicht müde und verhindert auch nicht grundsätzlich einen Kater. Aber stimmt das, wacht man am Tag danach ohne Kater auf?

Mythos oder Wirklichkeit?

Der Mythos, dass Absinth keine Müdigkeit verursacht oder keinen Kater nach sich zieht, könnte auf mehreren Faktoren beruhen:

Thujon

Absinth enthält Thujon, eine Substanz, die unter anderem, in dem Kraut Wermut vorkommt. Es gab Spekulationen, dass Thujon stimulierende oder sogar psychedelische Wirkungen haben könnte, was aber wissenschaftlich nicht belegt ist. Die Mengen in Absinth sind zudem durch gesetzliche Vorgaben begrenzt und zu gering, um solche Effekte zu erzeugen. Genau gesagt, liegt es bei alkoholischen Getränken bei unter 35 mg/kg.

Alkoholgehalt

Absinth hat einen sehr hohen Alkoholgehalt, dieser liegt meist zwischen 53 und 77 Prozent.
Dies kann zu einer schnelleren Intoxikation führen, ohne das Gefühl von Müdigkeit, das man von Getränken mit niedrigerem Alkoholgehalt kennt. Aber gerade der hohe Alkoholgehalt kann auch zu intensiveren Kater-Symptomen führen, wenn man nicht verantwortungsbewusst damit umgeht.

Trinkritual

Das traditionelle Absinth-Trinkritual, bei dem Wasser (und teilweise auch ein Zuckerwürfel) in das Glas geträufelt wird, verlangsamt den Konsum und kann dazu führen, dass man insgesamt weniger Alkohol zu sich nimmt. Vor allem wird dazu vielfach auch noch zusätzlich Wasser konsumiert.

Die Qualität

Hochwertiger Absinth wird oft in kleineren Mengen und mit besonderer Aufmerksamkeit für die Zutaten hergestellt. Dies kann zu einem reinen Produkt führen, das weniger Verunreinigungen enthält, die zu einem Kater beitragen könnten. Wie so oft sind nämlich auch hier die Verunreinigung von einem Produkt der schuldige von so vielem.

Päärchen mit Kater nach dem Absinth
Pärchen mit Kater nach dem Absinth

Trotz dieser Faktoren ist Absinth immer noch ein Alkohol und Alkohol ist ein Sedativum, das Müdigkeit verursachen kann. Ausserdem ist Alkohol toxisch für den Körper, und der Konsum von Absinth in grösseren Mengen wird wahrscheinlich zu den gleichen Symptomen eines Katers führen wie der Konsum anderer alkoholischer Getränke:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • allgemeines Unwohlsein

Der beste Weg, einen Kater zu vermeiden, ist massvoll zu trinken und sicherzustellen, dass man während des Trinkens und danach genügend Wasser zu sich nimmt um eine Hydration zu gewährleisten und die Alkoholverarbeitung im Körper zu unterstützen.




Newsletter Abonnieren

Nach oben scrollen